Handelstipps

10 Trading-Regeln für den Handel mit binären Optionen

Der Handel an den Kapitalmärkten ist nicht so einfach wie es oft den Anschein hat. Fast jeder erfahrene Händler sagt im Nachhinein, dass er Fehler hätte vermeiden können, wenn er essenzielle Regeln befolgt hätte.

Dazu gehören:

Risikomanagement ist das A und O


Die wichtigste Regel im Trading ist es, sein Risiko gering zu halten. Da binäre Optionen zu der Gattung der Derivate gehören, sind sie gehebelt und somit ist auch das Risiko hoch. Daher wird immer empfohlen nicht mehr als 5 % seines vorhandenen Kapitals pro Trade einzusetzen. Zu dem Thema sei Dir der Beitrag Risiko-und Money-Management ans Herz gelegt.

Eine fundierte Analyse erhöht die Wahrscheinlichkeit


Eine Position einfach nur rein aus dem Bauch heraus einzugehen ist leichtsinnig und führt nur in seltenen Fällen zum nachhaltigen Erfolg. Daher solltest Du immer eine fundierte Analyse vor einem Trade durchführen. Das kannst Du entweder in Form der technischen Analyse mit Hilfe von externer Chart-Software oder Du analysierst die Nachrichten nach relevanten Ereignissen. Das wäre dann die fundamentale Analyse. Darüber hinaus hilft Dir auch die Sentiment-Analyse weiter mit Hilfe derer Du die Stimmung des Marktes allgemein begreifen kannst.

Strategieentwicklung


Genauso wie mit der fundierten Analyse verhält es sich auch mit einer Handelsstrategie. Diese ist wichtig um eine gewisse Konstanz bei Deinem Handel zu gewährleisten. Darüber hinaus hilft Sie Dir dabei, das Ganze als eine taktische Sache zu betrachten und weniger als Spielerei um Geld. Eine Strategie hängt davon ab, welche Analysemethoden Du nutzt und welche Laufzeiten du als Trader bevorzugst. Wenn Du eher der entscheidungsfreudige Händler bist, dann wäre die kürzere Laufzeit etwas für Dich.

Laufzeiten richtig wählen


Binäre Optionen haben unterschiedliche Laufzeiten. Wähle kurze Laufzeiten, wenn Du News-Handel betreibst und längere Laufzeiten wenn Du Trends handelst.

Fokussiere Dich auf einzelne Märkte


Wenn Du eine Strategie bereits entwickelt hast und Deine Setups kennst, fokussiere Dich nur auf Märkte, die Dir diese Setups bieten. Wähle daher immer nur wenige Märkte aus, damit Du mehr Erfahrung in diesem Markt sammeln kannst.

Höre frühzeitig auf


Im Handel sind immer Emotionen dabei. Wenn Du mehrere Male hintereinander verloren hast, dann zwinge Dich dazu erst ein Mal Pause zu machen. Verluste unbedingt wieder aufholen zu versuchen, hat bis jetzt nie funktioniert. Aber höre auch auf, wenn Du mehrere Male am Tag Gewinne eingefahren hast. Werde nicht gierig und schütze die Gewinne.

Erhöhe die Investments nur wenn Du erfolgreich bist


Sei geduldig und teste Deine Strategie über einen längeren Zeitraum. Ist sie erfolgreich, erhöhe den Einsatz kontinuierlich aber langsam. Ein zu schnelles Erhöhen, kann Deine vorherigen Gewinne auf einen Schlag aufzehren.

Disziplin, Disziplin, Disziplin


Man kann es nicht oft genug wiederholen aber Disziplin ist der Grundpfeiler des Tradings. Wenn Du mehr über Disziplin erfahren möchtest sei Dir der Beitrag Trader-Psyche ans Herz gelegt. Im Trading geht es darum Dir Gewohnheiten anzueignen, damit Du standhaft bleiben und Emotionen kontrollieren kannst. Führe ein Trading-Tagebuch und verwalte Deine Positionen und dein Kapital wie ein Buchhalter. Das hilft Dir dabei diszipliniert zu bleiben.

Verluste gehören dazu


Jeder halbwegs erfahrene Trader weiß das. Verluste gehören zum Geschäft dazu. Freude Dich daher mit diesem Gedanken an und akzeptiere, das die Entscheidung die Du getroffen hast zwar falsch war, aber nicht weil Du ein schlechter Trader bist, sondern weil die Wahrscheinlichkeit diesmal nicht auf Deiner Seite lag.

Unterscheide zwischen Handel und Glücksspiel


Du solltest Dir immer bewusst sein, dass Du einen Wert handelst, von dem Du ausgehst, dass er sich zu Deinen Gunsten verändert. Wenn Du Wetten abschließen willst, dann kannst Du auch Sportwetten betreiben. Um diese Denkweise zu verinnerlichen, befolge stets die anderen neun Regeln.

Fazit

Es liegt letztendlich an Dir ob Du langsam oder schnell dazu lernst worauf es im Trading ankommt. Sicher muss jeder Händler erst ein Mal für sich selbst erkennen, welche Richtung er im Trading einschlägt. Sei deshalb immer offen für Tips und versuche zumindest die Regeln zu befolgen, die unabhängig vom Trader-Typ wichtig sind. Die oben aufgeführten Regeln sollen Dir dabei helfen Dich selbst kennen zu lernen, denn dabei geht es vordergründig am Anfang jeder Trading-Karriere.