Handelstipps

Trendfolgestrategie mit Binären Optionen

Die Suche nach einer sicheren Strategie gehört beim Handel mit binären Optionen zum Traderalltag. Jeder möchte möglichst wenig bis keine Verluste machen und sein Trading erfolgreich gestalten. Eine der sichersten Strategien überhaupt möchte ich heute vorstellen. Es handelt sich um die Trendfolgestrategie. Natürlich musst du als Trader immer wissen, wann der Zeitpunkt zum Einstieg in den Handel mit binären Optionen gekommen ist und welche Laufzeit im Idealfall zu setzen ist, damit dein Trade tatsächlich im Geld endet und nicht in einen entgegengesetzten Trend.

Wie du am Namen Trendfolgestrategie erahnen kannst, geht es bei der Strategie darum, deine Handelstätigkeiten nach einem existierenden Trend auszurichten. Das bedeutet nichts anderes, als dass du auf einen bestehenden Trend spekulieren solltest. Dabei ist wichtig, dass du die Trendfolgestrategie nur dann nutzt, wenn ein eindeutiger Trend der Kurs- bzw. Preisentwicklung des Basiswertes auszumachen ist.

Wie zeigt sich ein Trend

Ein Trend zeigt sich beispielsweise im Steigen der Kurse/Preise des Assets über einen gewissen Zeitraum. Auch aus Sicht der Charttechnik weist dann vieles daraufhin, dass diese Bewegung die Richtung beibehält. Bei der Trendfolgestrategie wird auf Basiswerte gesetzt, die nur kleinen Schwankungen ausgesetzt sind. Infrage kommen hier Rohstoffe oder Edelmetalle. Selbst bei Aktien sind auf lange Sicht mitunter eindeutige Trends auszumachen. Auch Indizes wie DAX oder DOW JONES können bei Betrachtung größerer Zeiträumen durch eindeutige Trends geprägt sein.

Häufig wird die Trendfolgestrategie im Bereich des Aktienhandels genutzt. So wie beim Handel mit binären Optionen basiert sie auf der Annahme, dass sich der Großteil der Marktteilnehmer in gleicher Weise verhält. Das heißt im Endeffekt, wenn die Mehrheit der Trader bei einer bestimmten Aktie auf steigende Kurse setzt, entsteht ein Trend. Dem schließen sich etliche anderer Trader an, die auch auf steigende Kurse setzen. Handelst du auf der Basis Trendfolgestrategie, folgst du der breiten Masse bzw. schließt dich einem Trend an.

Binäre Optionen: Trends aufspüren und nutzen

Ein in Trader-Kreisen oft gebrauchtes und bekanntes Sprichwort lautet „The Trend is your friend“. Folge dem Trend ist eine einfache und zugleich lukrative Strategie. Der Erfolg verlangt nach einer gründlichen Vorbereitung. Durch eine fundierte Trendanalyse wirst du in die Lage versetzt, Einstiegspunkte mit kleinem Risiko und großer Erfolgswahrscheinlichkeit zu identifizieren.

Für die Trendanalyse im Bereich Binäre gelten die gleichen Grundsätze wie bei jeder anderen Trendanalyse. Eine Trendfortsetzung gilt als wahrscheinlicher als eine Trendwende. Für die Binäre Optionen Trendanalyse sind Charts zu nutzen. Einen Trend muss der Trader schnell nutzen. Bei Binären Optionen bringt zudem eine feste Auszahlung Vorteile.

Du erinnerst dich vielleicht noch an einige Lehrsätze aus dem Stochastik-Unterricht. So weißt du, dass beim Werfen einer Münze auch nach 5mal oder 10mal Zahl beim nächsten Wurf die Wahrscheinlichkeit für Adler oder Zahl bei 50:50 steht. Im Gegensatz zum Münzwurf ist die Entwicklung von Kursen an den Finanzmärkten kein Produkt des Zufalls, sondern das Ergebnis des Handelns von Akteuren.

Trendfolge kann Kurswechsel verzögern

Die Akteure an den Märkten lesen womöglich die gleichen News und beobachten die gleichen Charts. Das sorgt dafür, dass viele Trader eine ähnliche Strategie aufbauen. Bei niedrigen Zinsen und robuster Konjunktur, geht der Trend auf den Aktien- und Rohstoffmärkten vermutlich längere Zeit nach oben. Ist die Inflationsrate dagegen hoch und die Zentralbanken drohen mit Zinserhöhungen, geht ein Trend meist nach unten. Es gibt daher keine Trendänderung von Sekunde zu Sekunde. Die Regel ist, dass es eine Zeit lang in die gleiche Richtung geht. Das ganze verstärkt sich, wenn viele andere Händler ihre Trades auf Basis der Trendfolgestrategie setzen.

Du kannst so einem Trend folgen und ihn mit anderen erhalten, obwohl aus fundamentaler Sicht eigentlich ein Kurswechsel ansteht. Das ist ein Grund, warum sich an Börsen immer wieder Blasen bilden. Kursgewinne aus mehreren Monaten oder Jahren können sich beim Platzen der Blase innerhalb von kürzester Zeit in Wohlgefallen auflösen. Besser ist derjenige dran, der auf fallende Kurse gesetzt hat. Mit binären Optionen hast du in dieser Situation gewisse Vorteile, da deine Verluste von vornherein begrenzt sind. Mit Stopps hast du nichts zu tun.

Trendfolgestrategie braucht Disziplin und Vertrauen in die Signale

Das Lernen der Trendfolgestrategie ist einfach. Trends kannst du mit Hilfe der Chartanalyse am einfachsten erkennen. Mitunter kannst du in den Grafiken Trends schon mit bloßem Auge erkennen. Die Strategie bietet bei entsprechendem Durchhaltevermögen und bei wenig Aufwand eine hohe Trefferquote. Trendfolgende Handelsansätze eignen sich sehr gut für Einsteiger, wobei auch professionelle Vermögensverwalter seit Jahren mit Trendfolgestrategien arbeiten.

Willst du als Trader erfolgreich sein, wirst du Trends nicht auslassen, sondern immer traden. Natürlich musst du wissen, dass selbst die eindeutigsten Trends nur rückblickend zu erkennen sein werden. Sicherlich ist dir der Gedanke bei Betrachtung eines über Jahre laufenden Trends nicht fremd: “wäre ich doch damals eingestiegen”. Um im Bereich Binäre Optionen mit der Trendfolgestrategie erfolgreich zu sein, muss ein Trader viel Disziplin und Vertrauen in die Signale aufbringen.

Tipp: Ausprobieren kannst du die Trendfolgestrategie mit einem Online-Broker wie anyoption Deutschland. Anyoption gilt als Spezialist im Handel mit Binären Optionen. Der Broker bietet Börsenanfängern und erfahrenen Tradern neben der Handelsmöglichkeit jede Menge Informationen.